Firmengeschichte

 

Die Tradition von TOS Olomouc GmbH begann bereits im Jahre 1922.

Damals durchlief die Firma verschiedene Entwicklungsstufen, um sich dann
auf die Konstruktion und Produktion von Konsolfräsmaschinen zu konzentrieren.
Seit 1950 orientier sich TOS Olomouc komplett auf die Produktion von Fräsmaschinen.
Im Jahr 1964 wurde die Fräsmaschine FA3 konstruiert und die Produktion begonnen.. In verschiedenen Modifikationen wurde diese Fräsmaschine bis zum Jahre 2003 hergestellt. Heute ist dieses Modell bereits eine Legende.

Das Ergebnis der weiteren Entwicklung ist ein derzeit breites Angebot konventioneller und CNC gesteuerten Fräsmaschinen mit diversem Sonderzubehör.

Besondere Kundenanforderungen können ebenso berücksichtigt werden.

Bis zum heuten Tag wurden in TOS Olomouc mehr als 30.000 Werkzeugmaschinen hergestellt.
Der gute Name von TOS Olomouc sowie die ausgezeichnete Qualität der Fräsmaschinenprodukte überzeugen inländische sowie ausländische Kunden.

 

Historische Meilensteine

1922 Gründung der Firma WAGNER – elektrotechnische Arbeiten

        und Produktion von elektrotechnischen Anlagen

1935 Die erste Schleifmaschine Modell BBZ 45 wird hergestellt

1937 Export der ersten 3 Stk. Schleifmaschinen nach England und Indien

1948 Nationalisierung der Firna WAGNER GmbH und Anschluss der Firma SVOBODA

1950 Umbenennung auf den Namen TOS Olomouc und Integration der

        Tochterfirmen TOS Lipník (1.1.1051) und TOS Svitavy (1.1.1952).

        Spezialisierung auf die Produktion von Fräsmaschinen.

1958 TOS Olomouc wird als Zweigbetrieb in das Unternehmen TOS Kurim integriert

1964 Produktionsaufnahme der legendären Fräsmaschine FA3

1969 TOS Olomouc ist erneut selbständig und gehört zum

        Tschechoslovakischen Maschinenherstellerverband.

1972 Im Werk wird der Prototyp und die erste Serie der NC- gesteuerten

        Fräsmaschin FB25V CNC hergestellt.

1973 Entwicklung und Produktion der Bearbeitungszentren MCFV63 und MCFH63

1985 Einführung des flexiblen Produktionssystem PVS 400 für die Bearbeitung

        nicht rotierender Teile mit Abmessung 400x400x400 mm.

1987 Produktion der bedienungsfreien Werkzeugmaschine BOS

1993 Privatisierung der Firma und Namensänderung in Obrabeci stroje Olomouc GmbH

2008 Erwerb des TÜV-Zertifikats Qualitätskontrolle ČSN EN ISO 9001:2001

        Rückkehr zum ursprünglichen Namen TOS Olomouc GmbH.

2014 Erwerb des TÜV-Zertifikats Qualitätskontrolle ČSN EN ISO 9001:2009